Datum: 20.11.2017
  Pfeifer und Trommler waren sogenannte "Spielleute", die die Soldaten im Gleichschritt hielten,
in der Schlacht die Befehle durch musikalische Signale leiteten.
 

 
Vor kämpferischen Konfrontationen mit dem "Feind" wurden die Trommler mit zu den Verhandlungen vorgeschickt.
    
 



Für die Anwerbung der Söldner auf öffentlichen Plätzen zu spielen und dazu stimmlich auszurufen, war die Aufgabe der Trommler.
   
                                                                                                               
   


Abends, im Feldlager, spielten die Spielleute auf, um die Söldner nach einem harten Tag zu unterhalten, denn der Soldat des 30-jährigen Krieges hat in der Schlacht gefroren, gehungert, sein Leben gewagt und mit dem Tod gewürfelt.
Jetzt im Lager hält er sich schadlos mit faulenzen, fressen, saufen und würfeln.
Weiß er, ob er den morgigen Tag überlebt?
Termine:
  • Keine Termine in der Datenbank gespeichert....


Concept & Design by boomaker